Es ist Montag in Denver – morgen wird’s losgehen! Lasst uns lesen, wie es Rolf geht und was er so macht, da drüben….

Heute waren 28 Grad bei wolkenlosem Himmel angesagt und was soll ich sagen – es hat gestimmt….

In der Ferne die höheren Rocky Mountains – zur Erklärung muss ich sagen, dass wir uns ja hier auch in diesen Hügeln befinden und immerhin 1600 Meter hoch sind – nicht umsonst heißt Denver die One Mile City ( also wenn die Frage mal bei dem Jauch auftaucht, dann wisst Ihr das nun ).


Jedenfalls war beim Kaffeetrinken mal die Bestimmung der Route heim nach Canada angesagt und ich denke, dass es die südliche über Kansas, Missouri, Kentucky, Virginia und dann hoch an der Küste über New York wird – da ist es wärmer und die Möglichkeit ärmellos voranzukommen ist einfach größer.

Apropos ärmellos – die Ärmel der T-Shirts sind heute beim Moppedputzen zum Einsatz gekommen und so schließt sich der Kreis. Jedenfalls macht putzen hungrig und so ging es mittags ins „Famous Daves Barbeque“ der schon etliche Preise für seine Ribs gewonnen hat – war nett dort und über das Essen konnte man wirklich nicht meckern.

IMG_7623

IMG_7622

Danach ging es zum Harley Händler nach Greeley:

IMG_7630

Da hatte ich ja ne Road King reserviert und auch 200 Dollar am Samstag angezahlt…

Nach ner Probefahrt war irgendwie klar, dass dieses Bike das für Ebi werden sollte und so wurde der Papierkram erledigt, noch ein Windshield von ner anderen Harley ummontiert und die Sache war besiegelt.

IMG_7634

IMG_7633

Zwischendurch habe ich mir auf ’ner Karte dort die Harley-Händler-Dichte um Denver angeschaut und da kann man schon sagen, dass das sportlich ist….

IMG_7635

Der aufmerksame Leser dieses Blogs wird nun bemerkt haben, dass ich inzwischen 2 Harleys gekauft habe und meine eigene noch hier steht – aber wir sind nur zu zweit…

Man muss flexibel bleiben und so reifte eben auch heute so über den Tag der Plan, diese mehr oder weniger überflüssige Ultra Classic im kommenden Sommer abzuholen – die Nordroute ist ja nun irgendwie verwaist und muss befüllt werden.

Abends war ich noch bei Jamai und Mark zum Abendessen eingeladen:
Prime Rib Roast mit Bohnen und Kartoffeln – super lecker!

Habe ein paar „Fat Tire“ Bierflaschen wieder die Luft zugeführt – nicht schlecht der Stoff obwohl er wohl aus Belgien kommt und nun sitze ich hier bei einem Absacker von diesem canadischen Whisky mit Apfelgeschmack…

Ufo – es wird jetzt Zeit, dass ich hier wegkomme, aber schauen wir mal wie Ebi morgen drauf ist – der müsste jetzt gerade angekommen sein und sein Hotel beziehen… Ich hole ihn morgen früh ab…

Ok, nun wissen wir’s: mit ’ner Roadking und ’ner Heritage werdet Ihr die ca. 5000km nach Kanada bewältigen – bin mal gespannt, wieviele Moppeds Ihr unterwegs noch kauft…. 😉

Egal wie: Gepäck drauf, Luftdruck prüfen, volltanken nicht vergessen und los geht’s!
Wir sind bei Euch!

Advertisements