Heute geht’s in den wohl schönsten Nationalpark in USA, vielleicht sogar den schönsten Park überhaupt: wir fahren in den Yellowstone Nationalpark!

Die Moppeds und wir dürfen heute ca. 300km fahren, einiges davon (ca. 100km) auf dem legendären Beartooth Scenic Highway, der uns auf über 3300m Höhe führt!

Doch, wie der geneigte Leser dieses Blogs sicher schon weiss, geht’s erstmal durch die Prärie 🙂

Pause1

Unterwegs beim obligatorischen Kaffeestopp gibt’s ein paar Schätzchen zu sehen:

Bald darauf ging’s dann schon bergauf auf dem Beartooth Scenic Highway

Die Strecke ist phantastisch zu fahren und vermittelt die schier unendliche Weite der amerikanischen Gebirgszüge – für uns Europäer ganz ungewohnt, dass eine „Autobahn“ bis auf 3300m hinaufführt – nicht zu vergleichen mit den alpinen Strecken bei uns vor der Haustür, aber beeindruckend. Auch wenn die amerikanischen Behörden die zulässigen Geschwindigkeiten in manchen „Kehren“ auf 15 mph drosseln – wir haben’s manchmal als freundliche Empfehlung interpretiert……

Das folgende Onboard Video kann nur vage die tatsächlichen Eindrücke vermitteln:

Oben angekommen, nutzen wir die Kulisse gerne für ein weiteres Chapterfoto:

Chapter Gruppenbild

Und für ein Tourbild 🙂

Marc Tourshirt

Unterwegs begegnen wir so manchem Einheimischen hier oben

Auf dem Weg hinunter in die Ebene haben wir auf der relativ wenig befahrenen Strasse wieder klasse Gelegenheiten für zwei Vorbeifahrtvideos:

In der Ebene angekommen, machen wir Pause um Maschine und Mensch aufzutanken. Der Himmel zieht sich zu und wir diskutieren, ob wir die Regenklamotten anziehen sollen – wenig später halten wir nochmal an und ziehen sie dann doch an… 🙂

Thunder

Die letzten ca. 100 km legen wir dann bereits im Yellowstone Nationalpark zurück. Wir hofften ja, dass wir im Yellowstone NP auch Wildlife vor die Linse bekommen werden, dachten aber nicht im Traum daran, dass dies gleich in den ersten 10 Minuten nach der Einfahrt in den Park passieren würde….

Der leichte Regen macht uns nix, aber auch gar nix aus, wir fahren begeistert durch den nördlichen Park in Richtung Gardiner, unserem heutigen Nachtlager weiter, und erfreuen uns an der phantastischen Natur! Am Hotel in Gardiner angekommen, gibt’s etwas Verwirrung: zuerst heißt es, der Computer sei defekt und wir müssen noch etwas warten, bis wir unsere Zimmerschlüssel bekommen, dann heißt es, das Hotel ist überbucht und wir bekommen gar keine Zimmer… wir vertreiben uns die Wartezeit auf dem Hotelparkplatz:

Pause4

Ende gut, alles gut: schlussendlich erhalten wir dann doch die reservierten Zimmer – ist auch besser so, wir wollen schließlich 2 Nächte hier bleiben, weil uns nur eine „Durchfahrt“ durch den Yellowstone NP zu wenig ist!

Morgen geht’s dann für einen Tagesausflug in den Nationalpark auf der Magmakammer – wir sind gespannt, was uns erwartet – Ihr auch?

Advertisements