Von Iowa nach Nebraska – Rolf macht heute 450km „über Land“

„So gegen 9.30 Uhr ging es gemütlich los bei ca. 25 Grad auf der historischen Route 6 von Iowa Richtung Nebraska.“

IMG_5612

„Es war echt schön zu fahren – ein wenig hügelig, Felder ohne Ende mit Farmen und wieder Felder, Farmen und immer so weiter mit sehr wenig Verkehr. Plötzlich mündete die ruhige 6 in den Interstate 80 und ehe ich mich versah war das ne 12 spurige Autobahn durch Omaha an der Grenze zwischen Iowa und Nebraska.“

„Dort fand ich auch gleich den Harley Händler, aber die Freundlichkeit war nicht zu vergleichen mit dem gestrigen Dealer. Schaut Euch den Preis für die gebrauchte Harley an – nicht schlecht oder ? Bin stolz auf mich, denn ich habe es mal geschafft kein T-Shirt zu kaufen – so ist es bei 2 Poker-Chips geblieben. Draußen dann ein riesiger Wohnwagen mit Harley hinten drin – würde ich auch nehmen.“

„Es war nun schon deutlich über 30 Grad und ich bin erstmal zu Mac Doof um einen Frappè zu trinken und Internet zu haben. Dann kam der Nachmittag, der echt brutal hart war…. Nach einem Leuchtturm mitten in der Botanik ging es über den Platte River immer weiter auf der Route 6 und es wurde heisser…. es wurde gerade …. es wurde flacher….“

IMG_5624

„Wer einmal die Norddeutsche Tiefebene getauft hat, der war noch nicht in Nebraska gewesen – das würde dann Norddeutsches Mittelgebirge heißen… du siehst donnerstags, wer sonntags zu Besuch kommt bzw. du kannst ne Mücke mit ner guten Brille, wie ich sie habe ( Brillen – Otto / Weilheim ), auf 3 Kilometer Entfernung auf der Strasse sitzen sehen.“

„Es wurde mörderisch heiss und ich hab mich immer gefragt, wo der Typ mit dem heissen Fön sitzt….Da bekommt man Halluzinationen und Assoziationen ( siehe Mücke – hatte nur an das Bier gedacht, das mir Siggi vielleicht zahlt, wenn ich hier Werbung mache ).“

„Mehrere 100 Meter lange fahrbare Beregnungsmaschinen waren ständig im Einsatz – hätte mich ja gerne mal drunter gestellt, aber ich bin mir nicht sicher ob mir dann statt der spärlichen Haare kleine Maiskölbchen wachsen… “

IMG_5628

„Mittendrin musste ich auch noch halten, weil da so ein Zug rangiert hat – habe das ausgenutzt und den Fahrer vor mir nach der Temperatur gefragt – 41,5 – nicht schlecht… überhaupt, wenn man einen Helm auf dem Kopf hat, 5 warme Dosen Bier in der Satteltasche und der Sprit geht bald aus…“

„Ab und zu kommen ja ganz kleine Orte – so wie Clifton mit 160 Einwohnern oder Hartbell mit 80 Einwohnern ( steht ja immer unterm Schild ) – da kann man sich richtig vorstellen, dass hier der Punk erfunden wurde… “

„Sogar an das Mühlenkreischapter habe ich dann denken müssen – Minden kam näher und ich hatte wieder Durst ( wieder Halluzi…. und Assozi… ) – ein Ort kündigt sich etwas 10 Meilen vorher mit einem Gebäude an, das von weitem wie ein riesiger Felsen aus dem Monument Valley aussieht – ist aber immer so ein häßlicher Speicher bzw. ein Silo und so ist der Frust immer gross.“

„Es kam aber auch kein Hotel oder was auch immer in Sicht… schweißgebadet nahm ich mir vor zu fahren bis eines kommt, das einen Pool hat – das war schon als ich bei KM 250 war – habe wirklich mit meinem inneren Schweinehund gerungen, aber letztlich gesiegt – nach 450 km war es plötzlich da ….“

„Gleich in den Pool rein ( vorher natürlich die 5 Dosen im Eisfach verstaut – man sollte manchmal vorher an nachher denken ) und dann in den Whirlpool und wieder Pool usw.. “

IMG_5642

„Es war heute grenzwertig und ich bin mal ein wenig kaputt, aber es tut gut, es geschafft zu haben…. “

„Ich wundere mich manchmal, wie der Motor von meinem Mädchen ( Heritage Softail oder was habt ihr wieder gedacht ) so etwas über diese Distanz aushalten kann.“

„Freue mich langsam auf Euch – bis auf den einen halt, was soll’s – der fährt vorn und ich ganz hinten…“

„Grüße aus „Middle of Nowhere“ von Nebraska…. Rolf“

Ende gut alles gut 🙂
Wir freuen uns auch auf Dich!
Die auf den gepackten Koffern sitzen

Advertisements