Jetzt geht’s dann Schlag auf Schlag 🙂

Rolf ist unterwegs und hier kommt, wie versprochen, sein erster Bericht:

„Nun ist der erste Tag fast rum und ich komme zu den Fotos und zum Bericht.

Heute früh ging es gegen 8.45 Uhr in Caledonia ( Nova Scotia ) bei genialem Wetter los
–> ärmellos oder ärmellos war wie immer die Frage! “

„Bis zur Fähre in Digby waren es ca. 100 km – die kam gerade an und mit ein paar anderen Moppedfahrern habe ich dann gewartet – ein US Biker ( Indian – Fahrer ) hatte dann dieses T-Shirt an – sozusagen Grüße aus der Heimat…“


„Zwei Stunden hat die Fähre über die Bay of Fundy bis rüber nach Saint John gebraucht – dann kamen die nächsten 100 km bis zur Grenze – weiß auch nicht, warum die mich immer voll kontrollieren statt mich durchzuwinken – ich schaue ganz lieb, hab nette Tattoos, ne tolle Kutte….“

IMG_5392
„Was solls – vielleicht lag’s ja auch am amerikanischen Nationalfeiertag.
Jedenfalls kam dann sogar meine Jacke und Regenhose zum Einsatz, weil es immer wieder Regenschauer gab – die Trucks mit Ihrer Gischt sind auch gnadenlos – war nicht immer lustig – bin über Bangor gefahren, aber ich habe den Harley – Händler ausgelassen, weil es eben so geschifft hat. Zum Glück hat es dann wieder aufgeklart, so dass ich trocken in Augusta ( Maine ) nach ca. 500 km angekommen bin.“

IMG_5401

„Gegenüber in der Tanke habe ich mir gleich mal ne Mahlzeit geholt (ein Sixpack Budweiser), die ich nun nach und nach vernichte. Vorhin habe ich natürlich noch den Swimming- und besonders den Whirlpool ausgiebig genutzt.“

IMG_5403

„Mit Frühstück kostet die Übernachtung 80 Dollar, was eigentlich absolut okay ist. Noch dazu kannst Du in diese Richtung fahren und fahren und kommst immer früher an – habe wieder ne Stunde geschenkt bekommen und bin nun 6 hinter Euch…. und es wird ja noch mehr…“

Na wenn sich das nicht mal prima anhört!

Weiterhin gute Fahrt und freuen uns schon auf die nächsten Berichte!

Advertisements